Diese Website verwendet Cookies für ein angenehmeres Surfen.

LR-Cal Kalibriergeräte / Calibration Equipment von / from DRUCK & TEMPERATUR Leitenberger - GERMANY

LR-Cal LPK 300-PP Druckkalibrierkoffer mit elektrischer DruckpumpeDruckkalibrier-Koffer ±0,025% v.E.

Modell LR-Cal LPK 300-PP

inkl. elektrischer Pumpe -0,85...+20 bar

Der tragbare Druckkalibrier-Koffer LR-Cal LPK 300-PP ist kompakt und kann sowohl mobil als auch stationär eingesetzt werden. Der robuste Servicekoffer eignet sich auch für sehr raue Einsatzbedingungen.

Der LR-Cal LPK 300-PP ermöglicht durch seine integrierte elektrische Pumpe die Bereitstellung von -0,85...+20 bar (-12...+300 psi). Daher kann der Anwender vor Ort die zu prüfenden oder kalibrierenden Prüflinge mit Druck (und Vakuum) versorgen und benötigt für Drücke bis 20 bar keine weitere separate Druckversorgung. Die Feineinstellung des mit der eingebauten elektrischen Pumpe erzeugten Prüfdrucks erfolgt manuell über ein sensitives Feinregulierventil.

Der LR-Cal LPK 300-PP stellt eine besonders anwenderfreundliche und genaue, kompakte Lösung für Druckvergleichskalibrierungen dar. Der eingebaute (separat zu bestellende!) Präzisions-Referenzdrucksensor LR-Cal LPC-S ist auswechselbar, so dass mit nur einem Gerät mehrere Mess- bzw. Prüfbereiche realisiert werden können. Alle Norm-Druckbereiche von 0...250 mbar bis 0...1000 bar stehen mit der Genauigkeit ±0,025% v.E. zur Auswahl, auch Vakuum und Absolutdruck.

Der Druckkalibrier-Koffer LR-Cal LPK 300-PP misst Druck, Strom und Spannung und stellt 24 VDC Hilfsenergie zur Verfügung. Prüfprozeduren können vordefiniert und z.B. vor Ort (in Anlehnung an DKD-Richtlinien!) abgearbeitet werden. Der LR-Cal LPK 300-PP verfügt über eine USB-Schnittstelle und wird mit einem eingebauten Hochleistungs-Lithium-Ionen-Akku (ohne "Memoryeffekt") versorgt.

Beschreibung

LR-Cal LPK 300-PP Beschreibung

LR-Cal LPK 300-PP Druckkalibrier-KofferEigenschaften

  • Eingebaute elektrische Pumpe zur Kalibrierdruckerzeugung
    -0,85...+20 bar (-12...+300 psi)
  • Druckbereiche von 0...250 mbar bis 0...1.000 bar
    (über 20 bar muss dann manuelle externe Kalibrier-Handtestpumpe verwendet werden)
  • Auswechselbare Referenzsensoren LR-Cal LPC-S
  • Alle gängigen Druckeinheiten (zuzüglich eine selbstdefinierbare)
  • Relativdruck, Absolutdruck, Unterdruck, Manovakuum-Bereiche
  • Konvertierung von Druck zu Strom oder Spannung
  • Konvertierung Strom oder Spannung zu Druck
  • Kalibrierdatenspeicherung (integrierte Echtzeituhr)
  • Druckschaltertest-Funktion (Schaltpunkteinstellung)
  • Klartext-Bedienerführung in Deutscher Sprache (umschaltbar auf Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch)
  • Großes Farbdisplay, hintergrundbeleuchtet
  • Hilfsenergieversorgungsausgang 24 VDC für Druckmessumformer
  • Lithium-Ionen-Akku mit besonders hoher Leistung
  • USB-Schnittstelle
  • Kalibrierzertifikate für Druckmessung, rückführbar auf Nationale Standards

Die separat zu bestellenden Referenzsensoren LR-Cal LPC-S verfügen über eine verschweißte Edelstahlmembrane, sie sind daher auch für aggressive Medien, die Edelstahl nicht angreifen, geeignet.

LR-Cal LPK 300-PP Druckkalibrier-Koffer (die Abbildung zeigt auch einen montierten Prüfling)Der LR-Cal LPK 300-PP verfügt über ein vollständiges numerisches Tastenfeld sowie über einen Cursorblock. Dadurch ist die Bedienung und die Dateneingabe besonders einfach und benutzerfreundlich.

Der Druckkalibrier-Koffer LR-Cal LPK 300-PP verfügt über verschiedene Betriebs-Modi:

Betriebsmodus MESSEN:
In diesem Modus wird gleichzeitig angezeigt: Referenzdruck, Druckwert des Prüflings (bei Messumformern), Ausgangssignal des Prüflings (bei Messumformern), Abweichung in der Druckeinheit, Abweichung in % vom Endwert des Prüflings.
Somit ist eine sofortige Beurteilung der Messunsicherheit des Prüflings möglich.

Zunächst wird der Prüfling definiert: mechanisch (z.B. Manometer) oder elektronisch (z.B. Druckmessumformer), Messbereichsanfang, Messbereichsende des Prüflings, Genauigkeitsklasse des Prüflings, vom Endwert oder vom Messwert, Druckeinheit des Prüflings, Messart (relativ oder absolut), Prüfmedium (gasförmig oder flüssig) und ob der Prüfling mit 24 VDC versorgt werden soll.

Dann kann die Vergleichskalibrierung durchgeführt werden. Es wird zur Anzeige gebracht: Messbereich der Referenz, tatsächlicher Druck, Ausgabebereich des Prüflings, vom Prüfling ausgegebenes Signal (bei Messumformern, bei Manometern als Prüfling kann über die numerische Tastatur der Ablesewert eingetippt werden), Abweichung des Prüflings in der Druckeinheit, Abweichung des Prüflings in % des Prüflings. Hierdurch ist auf einen Blick zu erkennen, ob der Prüfling seine spezifizierte Genauigkeitsklasse erfüllt oder nicht.

Betriebsmodus KALIBRIEREN:
In diesem Modus können Kalibrierprozeduren vordefiniert und Kalibriergegenstände verwaltet werden. Eine Kalibrierprozedur besteht aus den Angaben wie im Modus "MESSEN", zusätzlich jedoch auch numerischer Name der Kalibrierprozedur, Prüflingsnummer, Messstellennummer, Anzahl der Prüfpunkte, Haltezeit (in Sekunden) zwischen den Prüfpunkten (hiermit wird eine Kalibrierung in Anlehnung an die DKD-Richtlinie 6.1 ermöglicht!).

Es können bis 16 Kalibriergegenstände mit je 32 Prüfpunkten im Gerät verwaltet werden.

Diese vordefinierten Kalibrierprozeduren können dann später, z.B. direkt vor Ort, abgearbeitet werden. Die Werte werden im Gerät gespeichert und können dann später über die USB- oder RS232-Schnittstelle auf einen PC übertragen werden.

Auch in diesem Modus ist eine direkte Beurteilung der Prüflinge möglich (wie im Modus MESSEN). Zusätzlich zu Prüfpunkt und Istwert des Prüflings wird auch der Soll-Prüfpunkt gemäß vordefinierter Kalibrierprozedur zur Kontrolle angezeigt.

Die Daten können mit der optionalen PC-Software LR-Cal LPC-Cal  importiert und als Kalibrierzertifikat ausgedruckt werden.

Betriebsmodus DRUCKSCHALTER-TEST:
Nach vorheriger Konfiguration (Bereich des Druckschalters und Versorgung mit 24 VDC ja/nein) zeigt der Druckkalibrier-Koffer LR-Cal LPK 300-PP den aktuellen Schaltzustand an.

Ferner kann abgelesen werden, bei welchem Druck der Schalter öffnete und bei welchem Druck der Schalter schloss, sowie die Schalthysterese, jeweils in der zuvor ausgewählten Druckeinheit.

Einstellbare Grundparameter:
Der LR-Cal LPK 300-PP ermöglicht die Einstellung verschiedener Grundparameter, z.B. Eingabe der Umgebungstemperatur, Höhendifferenz zum Prüfling (Stichwort "Ölsäule"), Bedienersprache, Einstellen der integrierten Echtzeituhr, Display-Einstellungen, Akkuspar-Einstellungen ("Powersafe"), Anzeige der Restkapazität des Akkus, Tara-Wert (Offset), Anzeige Min-/Max-Werte, Alarmwerte, digitaler Software-Filter zur Anzeigeglättung, USB-Schnittstelleneinstellungen.

Menüstruktur und Arbeitsmodi des Druckkalibrier-Koffers LR-Cal LPK 300-PP

Prüflings-Druckanschluss des LR-Cal LPK 300-PPAnschluss für Referenzsensor am LR-Cal LPK 300-PP

Spezifikation

LR-Cal LPK 300-PP Spezifikation

Eingebaute Druckversorgung bar -0,85...+20, über integrierte elektrische Pumpe
Druck-Feineinstellung   mittels sensitivem manuellen Feinregulierventil
Zulässige Medien bei integrierter Pumpe   Trockene, saubere und nicht aggressive Gase wenn eingebaute elektrische Pumpe verwendet wird
Überdruckwarnung   audiovisuell
Temperaturkompensation °C aktiv, +15...+35°C (außerhalb beträgt der Temperaturkoeffizient 0,002% der Spanne)
Mediumberührte Teile LR-Cal LPC-S   Edelstahl, komplett verschweißt
Druckanschluss LR-Cal LPC-S   G 1/2 B Außengewinde, Aufnahme im Koffer entsprechend G 1/2" Innengewinde mit eingelegtem O-Ring
Druckanschluss für Prüfling   G 1/2" Innengewinde mit eingelegtem O-Ring
Auflösung   einstellbar, max. 6 Stellen +Vorzeichen +Dezimalpunkt
Messung Spannung V 0...1, 0...2, 0...5, 0...10
Auflösung Spannung mV 0,1
Genauigkeit Spannung mV ±1 (inkl. Kalibrierschein
Messung Strom mA 4...20, 0...20 (maximale Last 1000 Ohm)
Auflösung Strom µA 1
Genauigkeit Strom µA 5 (inkl. Kalibrierschein)
Speisung Spannung VDC 24 (mind. 20 mA, max. 50 mA), Toleranz ±1V, über Menü zuschaltbar
Betriebstemperatur °C 0...50 (beim Laden des Akkus: 0...45)
Betriebsfeuchte % r.F. 35...85, nicht kondensierend
Lagertemperatur °C -20...+60
Relative Luftfeuchte Lagerung % r.F. 35...80, nicht kondensierend
Grafikdisplay   Hochauflösender TFT-Farbbildschirm
Funktionen   MESSEN, KALIBRIEREN, SCHALTERTEST, Min- und Max-Speicher (damit Lecktest möglich), Tara, Min-/Max-Alarm, Filter (gleitende Mittelwertbildung), Nullpunktabgleich, PowerSafe
Speicherkapazität   16 Kalibriergegenstände mit je 32 Prüfpunkten
Schnittstelle   USB (für spezielles Schnittstellenkabel)
Akku   Lithium-Ionen mit intelligenter Ladeelektronik (Ladezeit ca. 8 h typisch)
Steckerladegerät   110...230 VAC 50/60 Hz mit EU-/US-/UK-Adaptern
HINWEIS: Das Gerät kann nicht bei angestecktem Steckerladegerät verwendet werden.
Elektrische Anschlüsse   Ladebuchse 9V / 450 mA ±50 mA
PC-Kommunikation USB
4 mm Messbuchsen für Strommessung, Spannungsmessung, Druckschalteranschluss, Versorgungsausgang
Koffer   NK-77M Harz
Abmessungen mm 387,4 x 304,8 x 177,8 mm
Gewicht kg ca. 7
Schutzart   Koffer geschlossen: IP 67; Koffer geöffnet: IP 40

Messbereiche

Messbereiche der Referenzsensoren LR-Cal LPC-S

Lieferbare Standard-Messbereiche der Referenzsensoren LR-Cal LPC-S
Genauigkeit ±0,025% v.E.

Messbereich [bar]   Druckart Überlastgrenze [bar] Berstdruck [bar]
0...0,25   relativ 1,6 2,4
0...0,4   relativ oder absolut 2 2,4
0...0,6   relativ oder absolut 4 4,8
0...1   relativ oder absolut 5 6
0...1,6   relativ oder absolut 10 12
0...2,5   relativ oder absolut 10 12
0...4   relativ oder absolut 17 20,5
0...6   relativ oder absolut 35 40
0...10   relativ oder absolut 35 42
0...16   relativ oder absolut 80 96
0...25   relativ oder absolut 80 96
0...40 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 80 96
0...60 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 120 550
0...100 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 200 800
0...160 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 320 1000
0...250 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 500 1200
0...400 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 800 1700
0...600 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 1200 2400
0...700 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 1200 2400
0...1000 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 1500 3000
-0,4...0   relativ 2 2,4
-0,6...0   relativ 4 4,8
-1...0   relativ 5 6
-0,25...+0,25   relativ 1,6 2,4
-0,4...+0,4   relativ 2 2,4
-0,6...+0,6   relativ 4 4,8
-1...+1,5   relativ 10 12
-1...+3   relativ 17 20,5
-1...+5   relativ 35 42
-1...+9   relativ 35 42
-1...+15   relativ 80 96
-1...+20   relativ 80 96
-1...+24 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 80 96
-1...+39 ext. Kalibrierpumpe erforderlich relativ 80 96

Genauigkeitsangaben: kalibriert bei 23°C bei senkrechter Einbaulage (Anschluss unten), inklusive Linearität, Hysterese und Reproduzierbarkeit.

Lieferumfang + Zubehör

LR-Cal LPK 300-PP Lieferumfang + Zubehör

Serienmäßiger Lieferumfang:

Druckkalibrier-Koffer LR-Cal LPK 300-PP  LR-Cal LPK 300-PP (geschlossener Druckkalibrier-Koffer)
Steckerladegerät 110...230 VAC Steckerladegerät für LR-Cal LPK 300-PP Druckkalibrier-Koffer
Elektrisches Verbindungskabel zum Referenzsensor (LR-Cal LPC-S) Anschlus Referenzsensor-Anschlusskabel für LR-Cal LPK 300-PP Druckkalibrier-Koffer
Prüfkabel-Set (rot/schwarz) Prüfkabel-Set (rot/schwarz) für LR-Cal LPK 300-PP (und LR-Cal LPC 300)
Werkskalibrierschein für Druck, Strom und Spannung, rückführbar auf nationale Normale 
Bedienungsanleitung 

Optionales Zubehör:

Artikel-Nr.: Beschreibung Bild
 messbereichsabhängig, fängt mit LPC-S- an Referenz-Drucksensoren LR-Cal LPC-S
mindestens 1 muss mitbestellt werden, max. 10.
LR-Cal LPC-S Referenz-Drucksensor für LR-Cal LPK 300-PP (und LR-Cal LPC 300)
 LPK300-PP-ABSCHEIDER Bei Verwendung der eingebauten elektrischen Pumpe unbedingt zu empfehlen:
Schmutzabscheider
Der Kalibriier-Koffer darf bei Einbau des Referenzsensors direkt im Koffer nur mit trockenen und sauberen Prüflingen verwendet werden. Eine Verunreinigung der integrierten Pumpe, z.B. durch verschmutzte Prüflinge, kann zu einem Defekt der Pumpe führen oder eine werksseitige Reinigung der Pumpe erforderlich machen.
Durch Verwendung des speziell für den  LR-Cal LPK 300-PP entwickelten Schmutzabscheiders kann einer Verschmutzung der integrierten Pumpe vorgebeugt werden. Der Schmutzabscheider wird in den Prüflinganschluss und der Prüfling am Schmutzabscheider montiert.
Da der Schmutzabscheider ausgangsseitig über ein G 1/8" Innengewinde verfügt, sind Edelstahladapter auf G 1/2" innen, auf G 1/4" innen, auf 1/2" NPT innen und auf 1/4" NPT innen, sowie zwei USIT Dichtungen im Lieferumfang dieses Zubehörs enthalten.
Schmutzabscheider für den Prüflingsanschluss des LR-Cal LPK 300-PP Druckkalibrier-Koffers
LPK300-PP-ADAPTSET Adapter-Set für Prüflingsanschluss G 1/2" innen:
auf G 1/4" innen, auf 1/2" NPT innen und auf 1/4" NPT innen
 
LPK300-PP-DICHTSET Dichtungsset für Prüflingsanschluss:
4 x USIT Dichtung G 1/2" und 2 x USIT Dichtung G 1/4"
 
LPK300-PP-DAKKS DAkkS-Kalibrierschein (statt Werkskalibrierschein) je Referenzsensor LR-Cal LPC-S (Druckmessung) 
LPC300-SW-USB Windows PC Software LPC-Cal inkl. USB-Schnittstellenkabel.
Online-Kalibrierung, Download gespeicherter Kalibrierprozeduren, Überführung in Kalibrierzertifikate u.v.m.
Screenshot LPC-Cal Software für LR-Cal LPK 300-PP (und LR-Cal LPC 300)

 

Software

Muster eines mit LPC-Cal erstellten Kalibrierzertifikats (mit Druckkalibrator LR-Cal LPC 300)LPC-Cal PC-Software

Nachem mit dem elektronischen Druckkalibrator (dokumentierenden Prozesskalibrator) LR-Cal LPK 300-PP im Betriebsmodus KALIBRIEREN vordefinierte Prüfprozeduren abgearbeitet wurden, können die Kalibrierdaten mit der optionalen PC-Software LR-Cal  LPC-Cal auf einen PC übertragen werden. So lassen sich auf sehr komfortable und einfache Weise Kalibrierzertifikate erstellen.

Wählen Sie am PC die zu übertragenden Kalibrierdaten (Prüflinge) aus und erstellen Sie mit MS-Excel automatisch Kalibrierzertifikate.

Das Layout und den Dateninhalt bzw. deren Aufbereitung der von Ihnen erstellten Kalibrierscheine können Sie mit allen Möglichkeiten, die MS-Excel bietet, anpassen und konfigurieren.

System-Voraussetzungen:

  • Windows-PC
  • Windows 98SE oder Windows 2000 (SP4) oder Windows XP oder Windows 7
  • Tastatur und Maus
  • SVGA-Farbbildschirm
  • Drucker
  • COM-Port oder USB-Anschluss
  • Installierte Software MS-Excel Versionen 2000, XP, 2003, 2007 oder 2010
    (Version 2013 wird nicht unterstützt!)

Die Anleitung für die PC-Software LR-Cal  LPC-Cal finden Sie unter DOWNLOADs.

Außerdem benötigen Sie folgendes Zubehör:

  • USB-Kabel für LR-Cal LPK 300-PP

Unter DOWNLOADs gibt es eine kleine Gratis-Software zum kostenlosen Download...

DOWNLOADs

LR-Cal LPK 300-PP Datenblatt und Bedienungsanleitung

Hinweis:
Datenblatt und Betriebsanleitung stehen hier als PDF-Dateien zum Download bereit. Zum Betrachten oder Ausdrucken wird der ADOBE READER benötigt.

Software zum Druckkalibrier-Koffer LR-Cal LPK 300-PP

  • Einfache GRATIS-Software für Windows-PC (kein Support): LPC300COMv1.7.2.zip
    Ein passendes USB-Schnittstellenkabel, Artikel-Nr. LPC300-KAB-USB, wird benötigt.
    Screenshot GRATIS-Software LPC300COM für Windows-PC und Druckkalibrator LR-Cal LPC 300

  • Kostenpflichtige Windows-PC Software LR-Cal  LPC-Cal  inkl. USB-Kabel
    Informationen über LR-Cal  LPC-Cal  hier...
      
  • Treiber (aktuelle Version) für USB-Schnittstelle des LR-Cal LPK 300-PP Druckkalibrators zur Erzeugung eines virtuellen COM-Ports:
    Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1: USB-driver-Win_XP-Server2003-Vista-7-8-8.1.zip
    Mit diesem Treiber wird auf Ihrem PC ein virtueller COM-Port angelegt, über den Ihr PC mit dem LR-Cal LPK 300-PP über die USB-Schnittstelle kommunizieren kann. Dieser Treiber wird sowohl für o.g. Gratis-Software, als auch für die kostenpflichtige Software LPC-Cal benötigt, wenn der LR-Cal LPK 300-PP an den PC über die USB-Schnittstelle verbunden werden soll. Ferner wird das Anschlusskabel Artikel-Nr. LPC300-KAB-USB benötigt.
    Manual zum USB-Treiber (PDF): USB-driver-Win Manual.pdf

Siehe auch: LPP-KIT Druckkalibrierkoffer


In Kürze HIER im Internet günstig und unkompliziert auf Rechnung kaufen: Leitenberger24.de

Page Top
Page Bottom

Please select your language: