LR-Cal Kalibriergeräte / Calibration Equipment von / from DRUCK & TEMPERATUR Leitenberger - GERMANY

LR-Cal LDW-P Pneumatische DruckwaageDruckwaage (Kolbenmanometer)
Druckprüfstand mit gewichtsbelastetem Kolben

Modell LR-Cal LDW-P

Druckwaage (Kolbenmanometer, Druckprüfstand mit gewichtsbelastetem Kolben,
pneumatisch, Bereiche von -0,03...-1 bar bis 0,4...100 bar und -0,435...-14 psi bis 5,8...1500 psi.
Genauigkeit (Gesamtmessunsicherheit) bis  ±0,008% oder bis ±0,015% vom Messwert.

Anwendungen:

  • Primärnormal für die Messgröße Druck, bis max. 100 bar (1500 psi), pneumatisch
  • Referenzgerät für Werks- und Kalibrierlaboratorien zum Prüfen, Justieren und Kalibrieren von Druckmessgeräten aller Art
  • Autarkes Komplettsystem, auch für vor-Ort-Einsatz geeignet

Besonderheiten:

  • Gesamtmessunsicherheit bis 0,008% vom Messwert
  • Serienmäßig mit rückführbarem Werkskalibrierschein
    (Option: UKAS-(DKD-/DAkkS-) Kalibrierschein
  • Sehr hohe Langzeitstabilität, empfohlene Rekalibrierung nur alle 5 Jahre
  • Massensatzscheiben aus Edelstahl, optional Anpassung an lokale Fallbeschleunigung möglich (bei Modell LR-Cal LDW-P ohne Mehrpreis)
  • Kompakte Abmessungen

Beschreibung

Beschreibung LR-Cal LDW-P:

Bewährtes Primärnormal
Kolbenmanometer sind die genauesten am Markt verfügbaren Geräte zur Kalibrierung von elektronischen oder mechanischen Druckmessgeräten. Die direkte Messung des Druckes (p = F/A), sowie der Einsatz hochwertiger Materialien ermöglichen eine sehr kleine Messunsicherheit in Verbindung mit einer ausgezeichneten Langzeitstabilität von 5 Jahren (Empfehlung gemäß des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD/DAkkS). Druckwaagen / Kolbenmanometer finden seit Jahren ihren Einsatz in Werks- und Kalibrierlaboratorien der Industrie, nationaler Institute und Forschungsanstalten.

Autarke Arbeitsweise
Aufgrund der integrierten Druckerzeugung (bei Messbereichen bis 10 bar) sowie dem rein mechanischen Messprinzip, ist das LR-Cal LDW-P Kolbenmanometer auch ideal für den Einsatz for Ort, in der Wartung und im Service geeignet.

Grundprinzip
Druck ist definiert als der Quotient aus Kraft und Fläche. Das Herzstück der LR-Cal LDW-P Druckwaage bildet dementsprechend ein sehr präzise gefertiges Kolben-/Zylinder-System, das zur Erzeugung der einzelnen Prüfpunkte mit Massenauflagen belastet wird.

Die Massenauflage ist proportional zum angestrebten Druck und wird durch optimal abgestufte Scheibengewichte erreicht. Diese Scheibengewichte werden standardmäßig auf die Normfallbeschleunigung von 9,80665 m/s² gefertigt, können aber auch optional auf ihren speziellen Einsatzort abgestimmt und auch UKAS (DKD/DAkkS) kalibriert werden.

Einfache Funktionsweise
Im stabilen Grundgerät lassen sich in der Ausführung bis 10 bar mit der integrierten Vordruckpumpe selbst große Prüfvolumen einfach füllen und komprimieren. Zum weiteren Druckaufbau ist eine sehr präzsie regulierbare Spindelpumpe mit innenlaufender Spindel eingebaut. Bereiche ab 20 bar (bis 100 bar) verfügen über einen Anschluss für eine externe Druckversorgung (z.B. Stickstoffflasche mit Druckminderer).

Sobald sich das Messsystem im Schwebezustand befindet, herrscht ein Kräftegleichgewicht zwischen Druck und Massenauflagen. Aufgrund der hervorragenden Verarbeitung des Systems steht dieser Druck stabil über mehrere Minuten, so dass problemlos die Druckwerte zur Vergleichsmessung oder auch umfangreichere Justagearbeiten am Prüfling vorgenommen werden können.

Zwei Grundgeräte-Ausführungen
Der LR-Cal LDW-P Druckprüfstand mit gewichtsbelastetem Kolben wird in Abhängigkeit vom Messbereich in einer der beiden folgenden Varianten geliefert:

  • Grundgerät, für Messbereiche bis 10 bar / 150 psi
    mit integrierter Prüfdruckerzeugung über Vordruckpumpe und Spindelpumpe
  • Grundgerät, für Messbereiche ab 20 bar, sowie für Vakuum
    mit Einlass-Dosierventil und Anschluss für eine externe Druck- (oder Unterdruck-) Versorgung
    HINWEIS: Bei Verwendung mit Vakuum-Kolbenzylindersystem MUSS diese zweite Ausführung mit Anschluss für externe Druck-/Unterdruckversorgung verwendet werden.

Standardmäßig sind die Grundgeräte mit einem Anschluss für das Kolbenzylindersystem mit Außengewinde G 3/4 ausgerüstet. Optional ist eine Schnellspannaufnahme für das Kolbenzylindersystem erhältlich (für Vakuum-Bereich zwingend erforderlich). Diese ermöglicht einen schnellen und sicheren Wechsel des Kolbenzylindersystems ohne Werkzeug.

Das Anschließen des Prüflings erfolgt ohne Werkzeug an ein Schnellanschlusssystem. Durch die freilaufende Rändelmutter können die Prüflinge beliebig ausgerichtet werden. Standardmäßig ist ein Gewindeeinsatz mit Innengewinde G 1/2 enthalten. Weitere Gewindeeinsätze sind optiional verfügbar, mit denen alle gängigen Druckmessgeräte angeschlossen werden können.

VIDEO

Kolbenzylindersystem

Die Kolben-/Zylinder-Systeme der LR-Cal LDW-P

Kolbenzylindersystem der Druckwaage LR-Cal LDW-P (pneumatisch)Die Kolben und Zylinder sind aus Wolframcarbid gefertigt. Wolframcarbid hat im Vergleich zu anderen Materialien sehr geringe Druck- und Temperaturausdehnungskoeffizienten, was eine sehr gute Linearität der effektiven Kolben-Querschnittsfläche und eine hohe Genauigkeit mit sich bringt.

Kolben und Zylinder sind in einem massiven Gehäuse aus Edelstahl sehr gut geschützt gegen Berührung, Stöße oder Verschmutzung von außen. Gleichzeitig ist eine Überdrucksicherung integriert, die das vertikale Herausdrücken des Kolbens und damit eine Beschädigung des Kolbenzylindersystems im Falle der Entfernung von Scheibengewichten unter Druck verhindert.

Die Scheibengewichte werden auf eine Glocke gestapelt, die auf den Schaft des Kolbens aufgelegt wird. Die Konstruktion der Glocke sorgt für einen sehr tiefen Schwerpunkt der aufgelegten Gewichte, wodurch die Querkräfte auf das Kolbenzylindersystem und die Reibung minimiert werden. Für kleinere Startdrücke kann an Stelle der Glocke auch ein leichterer Aluminiumteller verwendet werden.

Die Gesamtkonstruktion der Kolbenzylindereinheit und die präzise Fertigung von Kolben und Zylinder sorgen für äußerst geringe Reibungskräfte, welche in ausgezeichneten Laufeigenschaften mit einer hohen freien Drehdauer und geringen Sinkraten resultieren. Damit ist eine sehr hohe Langzeitstabilität gewährleistet. Der empfohlene Rekalibrierungszyklus beträgt daher fünf Jahre abhängig von den Nutzungsbedingungen.

Der Anschluss des Kolbenzylindersystems ist standardmäßig ein M30 x 2 Außengewinde. Optional ist ein Schnellverschluss zum einfachen Kolben- (= Messbereichs-) Wechsel ohne Werkzeug erhältlich.

Spezifikation

Massentabellen für LR-Cal LDW-P

Der Standardmassensatz (Umfang abhängig vom Messbereich) wird in einem oder zwei Holzkoffern mit Schaumstoffeinlage geliefert. Hierin enthalten sind Massestücke aus nicht-magnetischem Edelstahl, die optimal auf den täglichen Einsatz abgestimmt sind. Für feinere Abstufungen bzw. für eine höhere Auflösung ist die Verwendung eines Feinmassensatzes der Klasse M1 oder F1 aus dem Zubehör zu empfehlen.

Sollten Sie das Gerät nicht unter Referenzbedingungen einsetzen (Umgebungstemperatur 20°C, Luftdruck 1013 mbar, relative Luftfeuchte 40%) müssen entsprechende Korrekturberechnungen angebracht werden.

Die Scheibengewichte werden standardmäßig auf die Normfallbeschleunigung von 9,80665 m/s² gefertigt, können aber auch auf ihren speziellen Einsatzort abgestimmt werden.

Die Massentabellen (Aufstellung über Anzahl und Gewicht der in den Massensätzen enthaltenen Scheibengewichte finden Sie im Datenblatt, siehe "DOWNLOADs".

Technische Daten LR-Cal LDW-P

Messbereich 1) bar -0,03...-1 0,03...2 0,2...10 0,4...50 0,4...100  
Erforderliche Massen kg 5 10 10 10 20  
Kleinster Step 2) bar 0,01 0,01 0,05 0,25 0,25  
Nominale Kolbenquerschnittsfläche cm² 5 5 1 0,2 0,2  
Messbereich 1) psi -0,435...-14 0,435...30 2,9...150 5,8...500 5,8...1000 5,8...1500
Erforderliche Massen kg 5 10 10 7 13 20
Kleinster Step 2) psi 0,1 0,2 1 5 5 5
Nominale Kolbenquerschnittsfläche cm² 5 5 1 0,2 0,2 0,2
Genauigkeit 3)  ±0,015% vom Messwert; optional ±0,008% vom Messwert
Ausführung
für Bereiche bis 10 bar integrierte Druckerzeugung (Vordruckpumpe, Spindelpumpe)
für Bereiche ab 20 bar, und Vakuum Anschluss für externe Druckversorgung
Anschlüsse / Medien
Anschluss Kolbenzylindersystem M30 x 2 Außengewinde
Optional: Schnellanschluss (zwingend bei Vakuum-Bereich)
Prüflingsanschluss Schnellanschluss G 1/2 Innengewinde, freilaufend, wechselbar
Druckübertragungsmedium saubere, trockene, nicht korrosive Gase (z.B. Luft, Stickstoff)
Externer Druckanschluss 6 mm SWAGELOK (R) Rohrverschraubung, max. 110% des eingesetzten Messbereiches (nur bei Ausführung für externe Druckversorgung)
Werkstoffe
Kolben Wolframcarbid
Zylinder Wolframcarbid
Massensatz Edelstahl 1.4305 und Aluminium, nicht-magnetisch
Verrohrung im Gerät Ausf. mit integr. Druckversorgung: Polyurethanschlauch 4 x 0,75 mm
Ausf. für ext. Druckversorgung: Edelstahl 1.4571, 3 x 1 mm
Einsatzbedingungen
Betriebstemperatur °C 18...28
Gewicht
Grundgerät kg 18,0 (19,0 mit optinalem Schnellverschluss)
Kolbenzylindersystem kg 1,5 (5,7 inkl. Glocke u. Kolbenteller, in optionalem Tragekoffer)
BAR Vakuummassensatz kg 13,1 (inkl. Kolbenzylindersystem im Tragekoffer)
BAR Basismassensatz kg 16,2 (inkl. Tragekoffer)
BAR Erweiterungsmassensatz kg 14,0 (inkl. Tragekoffer)
PSI Vakuummassensatz kg 13,0 (inkl. Kolbenzylindersystem im Tragekoffer)
PSI Basismassensatz kg 12,5 (inkl. Tragekoffer)
PSI Erweiterungsmassensatz 1 kg 11,0 (inkl. Tragekoffer)
PSI Erweiterungsmassensatz 2 kg 18,5 (inkl. Tragekoffer) nur für Bereich bis 1.500 psi
Abmessungen
Grundgerät mm B 400 x T 375 x H 265
Tragekoffer für Basismassensatz mm B 400 x T 310 x H 310
Tragekoffer für Erweiterungsmassensatz mm B 215 x T 310 x H 310
Optionaler Tragekoffer für Kolbenzylindersystem mm B 300 x T 265 x H 205
Zertifikat
Kalibrierung Werkskalibrierschein (rückführbar). Optional DKD-/DAkkS-Kalibrierschein

1) Theoretischer Startwert; entspricht dem durch den Kolben (aufgrund seines Eigengewichts) erzeugten Druckwert. Zur Optimierung der Laufeigenschaften sollten weitere Massen aufgelegt werden.

2) Der kleinste Druckänderungswert, der aufgrund des Standardmassensatzes erreicht wird. Zur Reduzierung ist optional im Zubehör ein Feinmassensatz Klasse F1 oder M1 erhätlich.

3) Die Genauigkeit wird ab 10% des Messbereiches auf den Messwert bezogen. Im unteren Bereich gilt ein Festfehler, bezogen auf 10% des Bereiches.

4) Messunsicherheiten bei Referenzbedingungen (Umgebungstemperatur 20°C, Luftdruck 1.013 mbar, relative Luftfeuchte 40%). Es müssen ggf. Korrekturen angebracht werden.

Zulassungen und Zertifikate für LR-Cal LDW-P

  • CE-Konformität:
    keine Bescheinigung erforderlich
  • Kalibrierzertifikat 3.1, rückführbar.
    Optional DKD-/DAkkS-Kalibrierschein

Lieferumfang und Optionen LR-Cal LDW-P

Serienmäßiger Lieferumfang:

  • Grundgerät
  • Vordruckpumpe (nur bei Messbereichen bis 10 bar / 150 psi)
  • Anschluss für externe Druckversorgung (nur bei Messbereichen ab 20 bar)
  • Spindelpumpe (Druckaufbau und Feineinstellung)
  • Kolbenaufnahme mit Außengewinde M30 x 2
  • Schnellanschluss für Prüflinge mit Gewindeeinsatz G 1/2 Innengewinde, wechselbar
  • Kolbenzylindersystem
  • Standardmassensatz im Tragekoffer, gefertigt auf Normfallbeschleunigung 9,80665 m/s²
  • Bedienungsanleitung
  • Werkskalibrierschein (rückführbar)

Optionen:

  • Kolbenaufnahme mit Schnellverschluss (notwendig bei Vakuum-Bereich)
  • Erhöhte Genauigkeit ±0,008% vom Messwert
  • Massensatz gefertigt auf lokale Fallbeschleunigung am Einsatzort des Prüfstands
  • Aufgewahrungskoffer für Kolbenzylindersystem
  • DKD-/DAkkS-Kalibrierschein

Zubehör

Zubehör für pneumatische Druckwaage LR-Cal LDW-P

Artikel-Nr. Bezeichnung Abbildung
LDW-FMS-F1 Feinmassensatz Klasse F1
(1 x 50 g, 2 x 20 g, 1 x 10 g, 1 x 5 g, 2 x 2 g, 1 x 1 g,
1 x 500 mg, 2 x 200 mg, 1 x 100 mg, 1 x 50 mg,
2 x 20 mg, 1 x 10 mg, 1 x 5 mg, 2 x 2 mg, 1 x 1 mg
Feinmassensatz Klasse F1, Art.Nr. LDW-FMS-F1
LDW-FMS-M1 Feinmassensatz Klasse M1
(1 x 50 g, 2 x 20 g, 1 x 10 g, 1 x 5 g, 2 x 2 g, 1 x 1 g,
1 x 500 mg, 2 x 200 mg, 1 x 100 mg, 1 x 50 mg,
2 x 20 mg, 1 x 10 mg, 1 x 5 mg, 2 x 2 mg, 1 x 1 mg
Feinmassensatz Klasse M1, Art.Nr. LDW-FMS-M1
CPB5000-ADS Adaptersatz für Schnellanschluss im Etui mit Gewindeeinsätzen G 1/4, G 3/8, 1/2" NPT, 1/4" NPT und M20x1,5 zur Aufnahme in die Rändelmutter am Prüflingsanschluss Gewindeadaptersatz für LR-Cal LDW-H Druckwaage
CPB5000-ADS-NPT Adaptersatz "NPT" für Schnellanschluss im Etui mit Gewindeeinsätzen 1/8" NPT, 1/4" NPT, 3/8" NPT und
1/2" NPT zur Aufnahme in die Rändelmutter am Prüflingsanschluss
 
CPB5000-WA90 Winkelanschlussstück 90°, für Prüflinge mit rückseitigem (axialem) Anschluss 90°-Winkelanschlussstück für Prüflinge mit Anschluss hinten
CPB5000-TV-1000 Trennvorlage ohne Membrane, max. 1000 bar  
CPB5000-R-SET O-Ring Set bestehend aus 5 St. 8 x 2 und 5 St. 4 x 2,2 O-Ring Set für LR-Cal LDW-H Druckwaage
CPB5000-PN-RS Reinigungsset für LR-Cal LDW-P Kolbenzylindersysteme  

DOWNLOADs

Datenblatt / Bedienungsanleitung zu LR-Cal LDW-P

Hinweis:
Datenblatt und Betriebsanleitung stehen hier als PDF-Dateien zum Download bereit. Zum Betrachten oder Ausdrucken wird der ADOBE READER benötigt.

Page Top
Page Bottom

Please select your language:

LR-Cal Leitenberger Kalibriersysteme
ist ein Markenzeichen der
DRUCK & TEMPERATUR
Leitenberger GmbH

für Druck- und Temperatur-Kalibriergeräte und -systeme.

190x190-pyros650
190x190-lpp40
190x190-lsp-tessnow
190x190-ldm80
190x190-lpp60-tldmm
190x190-fluid200
190x190-lcc200
190x190-lpp60t-tldmm
190px-ldw-p
190x190-llc100anschluss
190x190-fertigung-2
190x190-llc100
190x190-lpp1000
190x190-gebaeude33
190x190-lhm
190x190-lpc300
190x190-lpp08-koffer
190x190-messe1
190x190-gebaeude32
190x190-lpp700
190x190-lppkit
190x190-fluid-detail
190x190-pulsar
190x190-lsp1200
190x190-lfc80-atc
190x190-lpp60-koffer
190x190-lhm-drehmoment
190x190-lpp08
190x190-lfc80-atc-detail
190x190-lfc80
190x190-messe2
190x190-fertigung-1
190x190-lhm-kraft
190x190-lpc300-finger
190x190-lcc100
190x190-lsp1000bm-lpc200
190x190-lpp60
190px-ldw-h
190x190-lsp
190x190-tldmm
190x190-ldw-hk


Kalibriergeräte-Leasing
Kalibriergeräte leasen über DRUCK & TEMPERATUR Leitenberger GmbH
Kalibriergeräte leasen...